Looking for something?

Use the search below to find what your looking for!

Handbook Entry


Language - German


Page 1

Die erste Nacht überleben

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung um die erste Nacht zu überleben. Wenn du nicht gespoilert werden möchtest, dann hör hier auf zu lesen!

Das Tutorial abschliessen

Du erwachst neben einem einfachen Aussenposten und dem Krater deines abgestürzten Schiffes. Deine erste Aufgabe besteht darin, die Kurzeinweisung zu absolvieren. Folge einer Anweisung nach der anderen. Wenn das Tutorial beendet ist, wird das Kraftfeld aufgehoben.

Nimm dein Inventar und halte dich warm

Öffne dein Inventar durch drücken von ('i'). Du beginnst mit 5 Fackeln und 3 Erzförderer. Letztere sind wertvolle Maschinen um Erzadern abzubauen, aber nicht überlebensnotwendig. Ersteres ist absolut notwendig.

Wähle den Schnelleistenplatz mit der Fackel aus und platziere eine einige Blocks von deinen Maschinen entfernt auf dem Boden. Sie spendet Licht und Wärme, wenn du in ihrer nähe stehst. Die Anzugsanzeige oben rechts zeigt die Aussentemperatur und die Anzugs Innentemperatur an. Dein Anzug wird dich automatisch warm halten, aber das kostet Energie. Wenn du nahe an einer Fackel stehst, wirst du die Aussentemperatur steigen sehen. Das heißt, dass dein Anzug weniger Energie benötigt um dich warm zu halten. Pass auf, nicht zu heiß zu werden, sonst braucht dein Anzug Energie um dich wieder abzukühlen!

Page 2

Treibstoff sammeln

Die Maschine mit dem großen Laser darauf ist dein Zentraler Energieverteiler. Das ist ein Energiegenerator, der Solarenergie bezieht, sowie auch einen kleinen Energiegenerator besitzt, der Materialen für zusätzliche Energie verbrennen kann. Er gibt Energie an angrenzende Maschinen und den Energiespeicher ab.

Du kannst Energie direkt vom Verteiler beziehen (\'e\'), drücke anschließend \'Energie entziehen\'. Beim Spielstart sind deine Brennstoffreserven auf die für das Tutorial benötigte begrenzt, welche nicht lange halten werden. Demnach ist deine nächste Aufgabe Brennstoffe zu sammeln.

Wenn du dich dazu entschlossen hast auf dem einfachen Schwierigkeitsgrad zu spielen wurde eine Kohleader und ein Erzförderer für dich platziert, ansonsten musst du nach Treibstoff suchen. Wenn du extremes Glück hast, hat der Einschlagkrater eine Kohleader freigelegt. Aber die zuverlässigere Energiequelle für den Anfang sind die Bäume um den Krater herum. Nun gehe zum Verteiler zurück und interagiere mit (\'e\') und drücke \'Treibstoff hinzufügen\'. Nun wird einer deiner Holzblocks verbrannt. Du musst manuell Treibstoff nachlegen, bis du die Mittel hast diesen Vorgang zu automatisieren.

Mit dem im Verteiler brennenden Holzblock solltest du rasch bemerken, dass die Grafik des Energie Speicherblocks sich beginnt zu drehen, was bedeutet dass er Energie erhält. Du kannst von dort Energie beziehen oder du wartest bis er voll ist, und die Energie anfängt den Verteiler zu laden.

Erforsche deine Umgebung

Jetzt wo du eine niedrige aber stabile Energieversorgung hast, kannst du deine Umgebung erkunden. Die Energie, die für das wärmen deines Anzugs verbraucht wird, kannst du am Verteiler wieder aufladen. Behalte die Energieanzeige oben Links im Auge. Wenn die Anzeige leer ist, wirst du rasch auskühlen, wo du wegen Unterkühlung ohnmächtig wirst.

Page 3

Dein Anzug besitzt ein Scanner, welches für das Überleben unbezahlbar ist. Du kannst den Scanner durch drücken von (\'M\') auswählen. Jetzt kannst du durch drücken der rechten Maustaste scannen oder einen Materie Ping mit der linken Taste aussenden. Gib Acht, nicht unnötig Ping`s auszusenden, sie verbrauchen viel Anzugsenergie.

Deine nächste Forschungsaufgabe ist es deine Umgebung zu scannen. Ziele auf einen Block den du noch nicht gescannst hast. Benutze dein Scanner und halte die rechte Maustaste gedrückt, bis das Pop-up-Fenster unten links anzeigt, dass der Scan komplett abgeschlossen ist. Versuche alle Blöcke in deiner Umgebung zu scannen. Auch Schnee, Dreck, Holz und Blätter!

Erforsche deine Umgebung

Jetzt wo du die Blöcke gescannt hast, wird es Zeit die Scans an der Forschungsstation bei der Absturzstelle auszuwerten. Öffne das Interface durch drücken von (\'e\'). Das Fenster zeigt dir eine Liste aller unverarbeiteten Scans an, gefolgt von der Anzahl Forschungspunkte die sie dir nach der Verarbeitung geben. Forschungspunkte sind noch nicht so wichtig, also ignoriere sie. Verarbeite alle Scans die du in deiner Liste hast. Jeder braucht Energie für die Verarbeitung. Wenn du dein Verteiler mit Holz oder Kohle befüllt hast, wird seine Energieanzeige schnell wieder voll sein.

Scans verarbeiten könnte Forschungsprojekte freischalten, aber für den Moment musst du dich nicht darum kümmern. Deine Umgebung zu scannen ist wichtiger.

Page 4

Pinge deine Umgebung

Mit den gescannten und verarbeiteten Blöcken um dich herum, kennt dein Anzug die Eigenschaften und das ermöglicht dir Material Ping mit großer Wirkung.

Im besonderen, der \'unbekannte Materie\' Ping ist was wir als nächstes benutzen werden, um unsere erste Erzader zu finden. Wechsel zum Scanner, wähle mit dem Mausrad \'unbekanntes Material\' aus, und drücke die linke Maustaste. Das markiert alle Blöcke in deiner Reichweite, welche eine Eigenschaft besitzen, die dein Anzug noch nicht kennt.

"Wenn du deine Umgebung noch nicht gescannt hast, wird dieser Ping alle Blöcke wie Dreck und Stein um die Absturzstelle anzeigen. Sollte das so sein, scanne und verarbeite diese Blöcke. Dann versuche es erneut. "

War der Scann erfolgreich, solltest du eine Anhäufung unbekannter Signaturen irgendwo im Untergrund oder im Inneren von Hügeln in der Nähe sehen. Aber behalte deine Energieanzeige im Auge, es ist nicht nötig zu frieren!

Grabe zu den Adern

Nun musst du in Richtung dieser Signaturen graben, und nachsehen was sie sind. Scanne die Erzader und verarbeite es. Du wirst bemerken dass es mehr Forschungspunkte gibt als normales Material. Sobald du einen Erzblock kennst, kannst du zurück zur Ader gehen und sie erneut scannen um mehr Informationen zu dieser Ader zu erhalten. Wie groß sie ist und wie viel Erz darin ist (das ist nicht dasselbe).

Benutze deinen Greifhaken (\'F\') um schnell aus den Löchern heraus zu kommen, die du gegraben hast.

Page 5

Wenn du nicht auf leicht spielst, ist das erste Erz dass du finden möchtest, Kohle. Falls du Kupfer, Zinn oder Eisen findest, wird das großartig für später sein, aber nicht für den momentanen Gebrauch. Versuche dir den Ort zu merken, wir werden später dorthin zurück kommen. Wenn du dich nicht erinnern kannst macht das nichts. Wir können später den Erz Ping benutzen um den Weg wieder zu finden.

Fördere Kohle

Kohleadern in FortressCraft Evolved können gewaltig sein und bis zu Millionen Einheiten Erz enthalten. Es abzubauen ist keine Sache von ein paar mal klicken. Du wirst Energie verbrauchen und wahrscheinlich Maschinen benutzen.

Mit deiner ersten Kohleader an der Hand, investiere etwas Zeit um einen sicheren Rückweg von der Ader zur Absturzstelle zu gestalten. Du wirst diesen Weg oft benutzen, also ist die Zeit gut investiert.

Als nächstes solltest du deine Energie vom Verteiler aufladen und wieder zurück zur Kohleader gehen. Platziere dort eine Fackel um sicherzustellen, nicht zuviel Energie dort unten zum wärmen zu verbrauchen. Dann investiere deine ganze Energie in einen Superbuddler auf die Kohleader. Du kannst das tun wenn du CTRL (STRG) hältst, während du rechts klickst. Das ist ein ineffizienter Weg Erz abzubauen, aber es gibt dir eine kleine Menge Kohle mit der du arbeiten kannst.

Nun bist du ohne Energie. Gehe rasch zurück zum Verteiler und lade deine Energie wieder auf. Aber jetzt hast du eine bessere Ressource, die du in den Verteiler legen kannst: Kohle! Das nächste mal wo du \'Treibstoff hinzufügen\' drückst, sollte es einen Kohle-Erz Block anstelle von Holz rein legen. Sie generiert mehr Energie, Darum wirst du etwas weniger Micromanagement betreiben müssen um die Energie aufrecht zu erhalten.

Page 6

Fertige es an

Kohle Erz lässt dich auch das sSelbstanfertigungsfenster benutzen um neue Fackeln herzustellen. Drücke (\'C\') um dieses Fenster zu öffnen. Es zeigt dir alle Rezepte die du herstellen kannst an, unter ihnen sind die Fackeln. Wähle die Fackeln aus und in der rechten Seite wird dir angezeigt dass du 5 Kohle brauchst um eine Fackel herzustellen. Drücke \'Herstellen\' und es fügt eine Fackel deinem Inventar hinzu.

Fackeln können auch automatisch hergestellt werden, solange du mindestens 5 Kohle Erz in deinem Inventar hast. Versuche eine neue zu platzieren und sobald du keine mehr hast, wird eine neue für dich hergestellt.

Ziel erreicht!

Mit einer Kohleader, die deinen Zentralen Energie Verteiler versorgt und dich mit all den Fackeln beliefert die du brauchst, solltest du an der Oberfläche unbegrenzt überleben können. Von diesem Zeitpunkt an, kannst du anfangen, die anderen Adern abzubauen die du gefunden hast oder anfangen sie zu suchen wenn du noch keine gefunden hast. Danach kannst du anfangen den Schmelzofen mit Erz zu füttern um Barren herzustellen, die du an der Werkbank zu Herstellung benötigst.

Du kannst auch darüber nachdenke,n deine Erzförderer zu benutzen, um den Abbau zu automatisieren. Oder, du investierst einige Forschungspunkte in Projekte um herauszufinden, was dazu geführt hat dich auf diesen Planeten zu bringen. Oder du stellst dich mutig der Herausforderung der Tiefe entgegen, um zu sehen welche interessanten Dinge gefunden werden können. Es ist deine Entscheidung!